Deutsches SOFIA Institut (DSI)

Lehrermitflugprogramm

Hier finden Sie heraus, wie Lehrkräfte mit dem SOFIA German Ambassador Program (SGAP) an einem SOFIA Forschungsflug teilnehmen können.

Was ist das Lehrermitflugprogramm?

Das Deutsche SOFIA Institut (DSI) bietet Lehrkräften die Möglichkeit an einem Forschungsflug an Bord des Stratosphären Observatoriums für Infrarot Astronomie (SOFIA) teilzunehmen.

Zurzeit sind COVID-19-bedingt keine Lehrermitflüge möglich. Über die Wiederaufnahme des Lehrer-Mitflugprogramms können Sie sich auf dieser Seite informieren oder kontaktieren Sie uns über die SGAP E-Mail-Adresse, damit wir Sie in einen E-Mail-Verteiler aufnehmen und über die nächste Ausschreibung informieren können.

Informationen zu den bisherigen Mitflügen von deutschen Lehrerinnen und Lehrern entnehmen Sie bitte unseren News:

Wie kann ich daran teilnehmen?

Bewerbung:
Um sich für einen SOFIA Mitflug zu bewerben, beachten Sie bitte unseren Bewerbungsleitfaden (s. u.).

SGAP - Was ist das?
Das SOFIA German Ambassador Program (SGAP) des Deutschen SOFIA Instituts bietet Lehrkräften die Möglichkeit an einem SOFIA Forschungsflug teilzunehmen. Zusätzlich erhalten Sie Führungen am NASA Armstrong Flight Research Center in Palmdale, California und Vorträge mit unterschiedlichen Schwerpunkten zu SOFIA. Ihre Erfahrungen und Erlebnisse können Sie danach im Klassenzimmer teilen. Dadurch soll das natur- und ingenieurwissenschaftliche Interesse von Schülerinnen und Schülern geweckt und nachhaltig gefördert werden.

Englischkenntnisse:
Gute Kenntnisse der englischen Sprache sind eine zwingende Voraussetzung für die Teilnahme an einem SOFIA Flug, da alle Sicherheitseinweisungen am NASA Armstrong Flight Research Center in Palmdale, California in englischer Sprache erfolgen. Nicht nur Ihre eigene Sicherheit, sondern auch die der anderen Flugmissionsmitglieder kann im Zweifelsfalle davon abhängen! Konkreter bedeutet dies, dass Sie geschriebene und gesprochene Informationen und Anweisungen verstehen, sowie sich selbst mündlich mitteilen können. Dabei wird beispielsweise vorausgesetzt, dass Sie Filmen, Vorträgen und Einweisungen zum Egress-Training in Englisch unproblematisch folgen können (siehe Filmausschnitt von 6:51 - 8:55 der Lehrermitflug Videodokumentation). Auch während des Fluges findet die Kommunikation zwischen Wissenschaftlern, Ingenieuren und Piloten - die Sie als mitfliegende Lehrkraft über Kopfhörer mitverfolgen können - auf Englisch statt.

Körperliche Fitness:
Die Reise nach Palmdale sowie der Aufenthalt dort mit mindestens einem Nachtflug von 10 Stunden, setzen voraus, dass Sie bereit sind, die damit verbundenen Anstrengungen auf sich zu nehmen. In der Regel müssen Sie während dieser Woche mit sehr wenig und unregelmäßigem Schlaf rechnen.

Freistellung vom Unterricht:
Da wir an den Flugplan von SOFIA gebunden sind, ist eine etwa einwöchige Freistellung von Ihrer Schule notwendig. Außerdem benötigen Sie die Freistellung von zwei weiteren Tagen für die Vor- und Nachbereitung in Deutschland: vor dem Flug für ein eintägiges Vorbereitungstreffen und nach dem Flug für ein eintägiges Nachtreffen.

Kostenübernahme:
Der Mitflug wird in der Regel vom NASA Armstrong Flight Research Center in Palmdale, California aus stattfinden. Für Lehrer, die vom DSI für einen SOFIA Flug ausgewählt werden, können die anfallenden Kosten für die Reise nach Palmdale (und zurück) in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz des Landes Baden-Württemberg aus Projektmitteln erstattet werden. Der Mitflug an Bord von SOFIA ist für die vom DSI ausgewählten Lehrer kostenfrei.

Ablauf:
Nach einer erfolgreichen Bewerbung wird Sie das DSI rechtzeitig auf Ihren SOFIA Mitflug vorbereiten, Sie bei der Organisation der Reise nach Kalifornien unterstützen sowie während des SOFIA Fluges begleiten. Vor und nach dem Flug ist je ein Treffen zwischen den ausgewählten Lehrern, dem DSI und ggf. deutschen Wissenschaftlern geplant. Auch die Kosten für diese Reisen können in Anlehnung an das Landesreisekostengesetz des Landes Baden-Württemberg vom DSI erstattet werden. Genauere Informationen können Sie dem Merkblatt - Reisekostenerstattung für das DSI-Mitflugprogramm für Lehrkräfte - und den Ergänzung zum Merkblatt entnehmen.

Zeitplan
COVID-19-bedingt sind zurzeit Bewerbungen nicht möglich
Ausschreibung seit 15. Juli 2016
Bewerbungsfrist

wird nach der Wiederaufnahme des Mitflugprogramms bekanntgegeben

Weiterleitung an Gutachten-Team

wird nach der Wiederaufnahme des Mitflugprogramms bekanntgegeben

voraussichtlicher Zeitraum des Mitflugs 1 - 2 Jahre nach Eingang Ihrer Bewerbung

 

 

Um sich für einen SOFIA Mitflug zu bewerben, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  1. Füllen Sie das Bewerbungsformular aus. Achtung! Die meisten Browser Plugins zeigen das PDF-Formular nicht richtig an. Speichern Sie bitte die Datei und öffnen sie separat im Adobe Reader.
  2. Erstellen Sie ein Konzept zu einer Unterrichtsidee (formlos, max. 4 Seiten) zu einer der Katergorien A, B, C oder D (siehe Bewerbungsformular), das auf Ihre Mitflugerfahrung mit SOFIA Bezug nimmt.
  3. Fertigen Sie einen aktuellen Lebenslauf an.
  4. Holen Sie von Ihrer Schulleitung die Einverständniserklärung für Ihre Freistellung zur Teilnahme an Vor- und Nachbereitungstreffen sowie für den etwa einwöchigen Aufenthalt in Kalifornien zum Mitflug ein. 
  5. Fertigen Sie eine persönliche Einverständniserklärung zum Mitflug an Bord von SOFIA an. 
  6. Falls möglich scannen Sie die unterschriebenen Dokumente zu 3., 4. & 5. ein. (Falls Sie keine Möglichkeit zum Scannen haben siehe 10.) Die Scans sollten lesbar sein, allerdings dürfen die Dateigrößen die im Online-Formular (siehe nächster Punkt) angegebenen Limits nicht überschreiten.
  7. Füllen Sie die Online-Bewerbungsmaske (s.u.) aus und laden Sie die Dokumente zu 1. und 2., gegebenenfalls auch die zu 3., 4. & 5. hoch.
  8. Drucken Sie die elektronische Eingangsbestätigung Ihrer Bewerbung aus.
  9. ACHTUNG - Bitte benennen Sie die von Ihnen eingesannten Dokumente wie folgt (ddmmyy - Datum der Einreichung Ihrer Bewerbung):

    - nachname_vorname_ddmmyy_1_Bewerbung
    - nachname_vorname_ddmmyy_2_Konzept
    - nachname_vorname_ddmmyy_3_Lebenslauf
    - nachname_vorname_ddmmyy_4_Einverständnis_Schule
    - nachname_vorname_ddmmyy_5_Einverständnis_Lehrer

    Bewerbungen mit anders benannten Anhängen können leider nicht berücksichtigt werden!
    Bitte achten Sie auch darauf mit der Dateigröße unter den Limits zu bleiben. Reduzieren Sie gegebenenfalls die Qualität eingebundener Bilder. Scans der Einverständniserklärungen sollten lesbar sein, eine Aufösung von 200dpi und schwarz-weiß sollten, was die Qualität angeht genügen.

     
  10. Falls Sie keine Möglichkeit zum Scannen haben, schicken Sie die ausgedruckten und unterschriebenen Dokumente 3., 4. & 5. direkt an:
           Universität Stuttgart
           Dr. Antje Lischke-Weis
           Deutsches SOFIA Institut
           Bildungs-und Öffentlichkeitsarbeit
           Pfaffenwaldring 29
           D-70569 Stuttgart

Deutsche Lehrkräfte an Bord von SOFIA

Quelle: YouTube

Dokumentation zum ersten deutschen Lehrermitflug im Juli 2011.

Durch die Mitflugerfahrung sollen die Lehrkräfte einerseits selbst inspiriert werden und andererseits ihre Begeisterung anschließend im Klassenzimmer auf ihre Schülerinnen und Schüler übertragen. Langfristiges Ziel ist es hierbei, den Nachwuchs bereits heute für natur- und ingenieurwissenschaftliche Themen zu gewinnen. Daher ist es dem DSI wichtig, dass die mitfliegenden Lehrkräfte sich vorab ein Konzept überlegen, mit dem Sie ihre Mitflugerfahrung positiv und nachhaltig in ihren Unterricht einbringen wollen und als Deutsche SOFIA Botschafterinnen und Botschafter für die Schulen bzw. SOFIA German Ambassador tätig sind. Wir suchen motivierte Lehrkräfte, die sich mühelos in die Rolle eines "Ambassadors" für das deutsche SOFIA-Projekt, das DSI, die Universität Stuttgart und Deutschland einfügen können. Auch während des Aufenthaltes in Kalifornien sollte die Lehrkraft sich der besonderen Außenwirkung des Projektes und Ihres Verhaltens bewusst sein.

Schon im Vorfeld wird das DSI die Lehrkräfte rechtzeitig und umfassend auf ihren SOFIA Mitflug vorbereiten. Hierzu wird es bereits vorab ein Treffen der Lehrkräfte mit dem DSI in Deutschland geben, an dem ggf. auch beteiligte deutsche Wissenschaftlerinnen oder Wissenschaftler teilnehmen. Bei der Organisation der Reise nach Kalifornien, zum Heimatflughafen von SOFIA, unterstützt Sie das DSI. Während des SOFIA Mitfluges werden die Lehrkräfte von DSI Personal eingewiesen und begleitet. Die Begleitperson des DSI ist dabei einerseits Ihre Ansprechpartnerin oder Ihr Ansprechpartner für Fragen etc., andererseits aber auch für den reibungslosen Verlauf verantwortlich. Eine der Aufgaben der DSI Begleitung ist es dafür zu sorgen, dass die geltenden Regeln von allen mitfliegenden Beteiligten eingehalten werden.

Um die Nachhaltigkeit der Mitflugerfahrung zu gewährleisten, soll es nach dem Flug ein weiteres Treffen der Lehrkräfte mit dem DSI und ggf. beteiligten deutschen Wissenschafltern geben. Hierdurch soll erreicht werden, dass Lehrkräfte und Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen nachhaltig und wenn möglich langfristig miteinander arbeiten, sich austauschen und gegenseitig anregen.

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Antje Lischke-Weis
Dr. rer. nat.

Antje Lischke-Weis

DSI Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Zum Seitenanfang