Leitung
Prof. Dr. rer. nat. Alfred Krabbe

Assistenz
Barbara Klett

Geschäftsleitung
Dr.-Ing. Thomas Keilig

Deputy SMO Director (Kalifornien)
Dr. rer. nat Bernhard Schulz

Standortleiter AFRC & SOFIA Teleskop Manager
Dipl.-Ing. Michael Hütwohl

Standortleiter ARC & und Facility Scientist
Dr. rer. nat. Jürgen Wolf

Technology Advisor
Prof. Dr.-Ing. Jörg Wagner

Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit
Dr. rer. nat. Dörte Mehlert


Deutsches SOFIA Institut
Pfaffenwaldring 29
70569 Stuttgart

Tel. +49 (0)711/685-62379
Fax +49 (0)711/685-63596

 

Michael Hütwohl

Herr
Dipl.-Ing. Michael Hütwohl%-->%-->
DSI Team Lead Palmdale

Dieses Bild zeigt  Michael Hütwohl
Telefon +1 661 276 3357
Telefax+1 661 276 6320
E-Mail
Adresse
QR Code with contact data for
Download als VCard
NASA Armstrong Flight Research Center (AFRC)
Deutsches SOFIA Institut (DSI)
Building 703
Mail Stop AFRC Bldg. 703, S 241, PO Box 273
Edwards, CA 93523
USA

Lebenslauf:

Michael Hütwohl leitet beim Deutschen SOFIA Institut den Standort am NASA Neil A. Armstrong Flight Research Center, Palmdale (Kalifornien). Neben der Sicherstellung des regelmäßigen Flug- und Wissenschaftsbetriebs bildet die Leitung des etwa 25-köpfigen DSI-Teams aus hochqualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diverser Fachrichtungen den Schwerpunkt seines Verantwortungsbereiches. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Weiterentwicklung und Verbesserung des Teleskops. Er ist als „Telescope Manager“ des Observatoriums in die Organisation des Projektpartners NASA eingebunden und steuert zudem die Zusammenarbeit mit beteiligten Industriepartnern im In- und Ausland.

Vor seiner derzeitigen Position war Michael Hütwohl bei der Lantiq Deutschland GmbH (Intel Connected Home Division) von 2011 bis 2013 als „Director Government & Research Cooperations“ für Entwicklungs- und Forschungskooperationen und die Aktivitäten des Unternehmens im Rahmen des Nationalen IT Gipfels der Bundesregierung verantwortlich, wo er die Projektgruppe „Haus- und Heimvernetzung“ leitete.

Von 2004 bis 2011 verantwortete er bei Infineon Technologies Asia Pacific (ab November 2009: Lantiq Asia Pacific) in Singapur als „Director R&D“ mit rund 100 Mitarbeitern die Entwicklung von ICs (Integrated Circuits) und Systemen für Breitbandkommunikation.

Herr Hütwohl studierte an der Ruhr-Universität Bochum Elektrotechnik mit den Schwerpunkten Nachrichtentechnik und Mikroelektronik und trat 1989 als Entwicklungsingenieur in den Halbleiterbereich der Siemens AG ein. Dort, seit 1999 bei der Infineon Technologies AG, war er bis 2004 in verschiedenen Fach- und Führungspositionen im Bereich Forschung und Entwicklung für Telekommunikations-ICs tätig.

PGP Key:

PGP Public Key Fingerprint 1AFF 4FF6 0D6E 4B5E 2412 C914 3C9C 6988 005A DF31